kuli-UG für eine faire Schule: Fair zu LehrerInnen, SchülerInnen und Eltern. PädagogInnen brauchen bestimmte Arbeitsbedingungen, um ihren Bildungsauftrag umsetzen zu können. Arbeitszeit, Arbeitsmittel und gesetzliche Rahmenbedingungen müssen einen gewissen Gestaltungsfreiraum beinhalten, die eine optimale Beziehung zwischen Lernenden und Lehrernden ermöglichen. Da gibt es in Österreich noch genug zu tun!


Seit den 90er Jahren wird im Bildungsbereich eingespart, der Anteil des Bildungsbudgets am BIP sinkt. Und das, obwohl allgemein bekannt und in Sonntagsreden von PolitikerInnen immer wieder zu hören ist, dass von der Bildung die Zukunft einer Gesellschaft abhängt. Oder, wie es John F. Kennedy auf den Punkt brachte: „ Es gibt nur eines, was noch teurer ist als Bildung: Keine Bildung!“