Die Kritische Unabhängige Lehrer*inneninitiative - Unabhängige Gewerkschafter*nnen (kurz: kuli-UG) ist ein parteiunabhängiger Lehrer*innen-Verein und damit ein äußerst ungewöhnliches Konzept in unserem Land.

 

In Österreich ist so gut wie alles unter den Parteien aufgeteilt. Es gibt schwarze und rote Sportvereine, schwarze und rote Hilfsorganisationen, schwarze und rote Automobilclubs usw. usf. Das Ergebnis ist Parteibuchwirtschaft bis hin zur Korruption. So hat auch jede Partei einen ihr nahe stehenden LehrerInnenverein, warum auch nicht.

 

1987 kandidierten in OÖ erstmals bei Personalvertretungswahlen der Pflichtschulen unabhängige Kandidat*innen, die Interessensvertretung für Lehrer*innen ohne Scheuklappen oder Einflussnahme einer Partei betreiben wollten. Es wurden immer mehr und heute gibt es in allen Bezirken kuli-VertreterInnen in den Dienststellenausschüssen.

 

Parteiunabhängig ist aber nicht gleichzusetzen mit positionslos. Unser Bildungsziel sind aufrechte, selbständig denkende, demokratisch gesinnte Menschen. Und dazu braucht es ebensolche Lehrer*innen!

 

* Wir wollen eine gemeinsame Schule bis 15.

* Wir wollen mehr Demokratie in der Schule. Dazu gehört eine transparente Schulstruktur  ebenso wie ein auf Zeit gewähltes Schulleitungsteam.

* Wir wollen eine aktive Einbindung der PV in Fragen des Dienstrechts.

* Wir wollen einen Ausbau und eine akademische Aufwertung der Elementarpädagogik.

*Wir fordern eine aktive Gewerkschaftspolitik und sehen das defensive und mutlose Agieren der jetzigen GÖD als skandalös an. 

 

Weitere Positionen finden sich in unserer Textecke!

 

Als Personalvertreter*innen und unabhängige Gewerkschafter*innen ist es unser Ziel, die Interessen (auch gegen Widerstand) der Kolleg*innen bestmöglich zu vertreten und ihnen mit Rat und Tat kompetent zur Seite zu stehen.

 

2019 wird die kuli-UG als OELI-UG bei den Personalvertretungswahlen antreten. Der Name ändert sich, unsere kritische, unabhängige und unbequeme Grundhaltung aber ganz bestimmt nicht. Einen informativen Text über den Wert der Unabhängigkeit hat Wilfried Mayr geschrieben - er kann hier nachgelesen werden!

 

Was da im oö. Pflichtschulbereich blüht und gedeiht, das gibt es seit 1979 österreichweit in Form der Österreichischen LehrerInneninitiative ÖLI-UG.

Näheres auf:


Christoph, warum bist du bei den Unabhängigen Lehrer*innen?

 

Ich bin bei der Ö.L.I weil mir durch Einblicke bewusst geworden ist, wie wichtig eine unabhängige Vertretung für einzelne Lehrer*innen sein kann und ich mich gern mit Menschen austausche, die auch der Meinung sind, dass Veränderungen im Bildungssystem notwendig sind.

 


Der ÖlI-Baum wächst und gedeiht. EIn Überblick von Wilfried Mayr:


Länderorganisationen unter dem Dachverband der ÖLI-UG:

www.grulug.at (Salzburg)

www.apflug.at (Wien)

www.tli.at (Tirol)

www.pull-ug.at (Steiermark)

www.vlikraft.at (Vorarlberg)

 

Unabhängige Gewerkschafterinnen gibt es natürlich nicht nur unter den LehrerInnen. In der GÖD und im ÖGB sind sie unter der Kurzbezeichnung UG bundesweit anzutreffen:

www.ug-oegb.at

www.ugoed.at